Einsätze 2021

(Berichte aus früheren Jahren findet Ihr im Einsatzarchiv)


T1 - Technische Hilfeleistung

Einsatz 23/2021 - 26.09.2021

Alarmierung: 23.52 Uhr

Einsatzende: 00.15 Uhr

 

Amtshilfe für die Polizei


TTür - Technische Hilfeleistung

Einsatz 22/2021 - 03.09.2021

Alarmierung: 09.15 Uhr

Einsatzende: 10.05 Uhr

 

Nachforderung durch den Rettungsdienst zu einer Türöffnung mit anschließender Tragehilfe. 


F3 - Gebäudebrand

Einsatz 21/2021 - 10.08.2021

Alarmierung: 17.05 Uhr 

Einsatzende: 20.40 Uhr

 

Am Dienstagnachmittag wurden wir zu einer nachbarlichen Löschhilfe in den Ortsteil Baden gerufen. Hier war es aus bislang unbekannter Ursache zu einem ausgedehnten Feuer im Obergeschoss eines Einfamilienhauses gekommen.

 

Der Brand hatte bereits Teile des Dachstuhles erfasst, Fenster waren geborsten und offene Flammen waren sichtbar. Die Bewohner waren nicht zu Hause. Aufgrund der zahlreichen Anrufer wurde von der Feuerwehr- und Rettungsleitstelle in Verden gleich ein Großaufgebot an Kräften zur Einsatzstelle beordert. 

An der Einsatzstelle stellten wir mehrere Trupps für den Innenangriff unter Atemschutz und bauten eine gesicherte Wasserversorgung von einem Unterflurhydranten in 160m Entfernung auf. Diese diente dazu, den rückwärtigen Bereich des Hauses abzusichern.

Durch den massiven Löscheinsatz der Feuerwehren Achim, Baden und Uesen und der nachalarmierten Feuerwehr aus Bierden konnte das Erdgeschoss vor den Flammen bewahrt werden. Da etwas Löschwasser ins Erdgeschoss gelangt war, setzten wir noch unseren Wassersauger ein, um auch diesen Schaden möglichst gering zu halten. Nach etwa dreieinhalb Stunden war der Einsatz für uns beendet.

 

Einsatzbericht der Ortsfeuerwehr Baden
Einsatzbericht der Ortsfeuerwehr Achim

 

eingesetzte Kräfte:

FF Baden

FF Uesen

FF Achim

FF Bierden

Kreisfeuerwehr Verden mit ELW2 und SEG-Presse

Feuerwehrtechnische Zentrale mit SGW

DRK

Polizei

Stadtbrandmeister

Bürgermeister


TGAS - Hilfeleistung 

Einsatz 20/2021 - 03.08.2021

Alarmierung: 18.29 Uhr

Einsatzende: 19.30 Uhr

 

In einem Wohngebäude in Uesen vermuteten Anwohner am Dienstagabend einen Gasaustritt und alarmierten folgerichtig die Feuerwehr.

Daraufhin wurde ein Großaufgebot von Kräften der Feuerwehr und der Polizei am Dienstagabend in die "Alten Finien" geschickt. Der Gerätewagen Messtechnik der Kreisfeuerwehr sowie ein Mitarbeiter Stadtwerke Achim konnten jedoch nach mehrmaligen gründlichen Messungen Entwarnung geben.  

eingesetzte Kräfte:

FF Uesen mit LF/6 und MTF

FF Achim mit ELW 1, HLF 20, TLF 16/25 und RW

stv. Stadtbrandmeister

GW-Mess der Kreisfeuerwehr

Stadtwerke Achim
Polizei


T1 - Unterstützung Rettungsdienst

Einsatz 19/2021 - 31.07.2021

Alarmierung: 19.45 Uhr

Einsatzende: 20.25 Uhr

 

Am Samstagabend wurden wir vom Rettungsdienst zu einer Tragehilfe nachgefordert. Bauliche Gegebenheiten hatten die Verwendung eine Tragetuches und somit den Einsatz von zusätzlichen Helfern erforderlich gemacht.


TTier - Tierrettung

Einsatz  18/2021 - 15.07.2021

Alarmierung: 17.12 Uhr

Einsatzende: 17.45 Uhr

 

Ein tierischer Einsatz beschäftigte uns am Donnerstag. Aus ungeklärten Gründen hatte sich ein Rabenvogel in einen stillgelegten Schornstein verirrt und war darin bis auf Erdgeschosshöhe hinab gerutscht. Bewohner des Hauses wurden auf die kläglichen Rufe des Tieres aufmerksam und baten uns um Hilfe.

 

Ein Feuerwehrmann bekam den Vogel durch eine Revisionsöffnung zu fassen und konnte ihn so aus seiner misslichen Lage befreien. Anschließend wurde das gestresste - aber augenscheinlich unverletzte - Tier an die Wildvogelhilfe übergeben.

 

eingesetzte Kräfte:

FF Uesen mit LF 10/6

Wildvogelhilfe


FFZ1 - Fahrzeugbrand

Einsatz 17/2021 - 10.07.2021

Alarmierung: 06.42 Uhr

Einsatzende: 08.20 Uhr

 

Am Samstagmorgen geriet während der Fahrt aus noch ungeklärter Ursache auf Höhe der Uesener Kreuzung ein PKW in Brand. Der Fahrer konnte zum Glück noch unverletzt sein Fahrzeug verlassen und alarmierte daraufhin die Feuerwehr.

 

Ein Trupp unter Atemschutz ging zunächst mit dem Schnellangriff und später mit der Schaummittelpistole vor. Das Feuer konnte schnell gelöscht werden.

 

alarmierte Kräfte:

FF Uesen mit LF 10/6 und MTF

Polizei

Abschleppunternehmen

Untere Wasserbehörde


TGas - Gasgeruch im Haus

Einsatz 16/2021 - 03.07.2021

Alarmierung: 18.21 Uhr

Einsatzende: 19.20 Uhr

 

Gemeinsam mit der Ortsfeuerwehr Achim und dem Gerätewagen Messtechnik des Gefahrgutzuges rückten wir am späten Samstagnachmittag zu einem Einsatz in die Worpsweder Straße aus. Dort hatte eine Bewohnerin die Feuerwehr gerufen, nachdem sie einen fauligen Gasgeruch in ihrem Haus wahrgenommen hatte.

Ein Trupp unter Atemschutz ging gemeinsam mit einem Kameraden des Messtrupps vor. Es konnte jedoch keine Gasausströmung festgestellt werden.

 

Eingesetzte Kräfte: 
FF Uesen mit LF 10/6 und MTF

FF Achim mit HLF, TLF und ELW

GW-Mess

Polizei


T1 - Technische Hilfeleistung

Einsatz  15/2021 - 25.06.2021

Alarmierung: 17.42 Uhr

Einsatzende: 18.45 Uhr

 

Gemeinsame Amtshilfe mit der Drehleiter der Ortsfeuerwehr Achim.


F2 - Feuer auf Garagendach

Einsatz 14/2021 - 19.06.2021

Alarmierung: 13.17 Uhr

Einsatzende: 14.15 Uhr

 

Am Samstagmittag bemerkten Anwohner der Straße am Osterfeld Rauch, der von einem benachbarten Garagenkomplex aufstieg. Umgehend alarmierten sie die Feuerwehr. 

 

Nachdem wir also - von unseren Freizeit- und Berufsaktivitäten weggerufen - am Feuerwehrhaus eintrafen, hatten wir es zur Einsatzstelle nicht weit. Das Löschgruppenfahrzeug mit Wassertank und Pumpe an Bord musste einmal um die Kurve fahren und der Rest von uns konnte zur gegenüberliegenden Garagenzufahrt über den Hof laufen.

 

Entsprechend zügig wurde die Wasserversorgung aufgebaut und der Angriffstrupp unter Atemschutz konnte über eine Steckleiter auf das Garagendach vorgehen. Dort hatte sich aus unbekannten Gründen Moos entzündet, welches mittels C-Strahlrohr aber schnell abgelöscht werden konnte. Die Kameraden der Ortsfeuerwehr Achim wurden somit nicht mehr benötigt und konnten direkt wieder einrücken.  

 

Unter Zuhilfenahme der Wärmebildkamera der ebenfalls mit alarmierten Ortsfeuerwehr Baden wurde das Dach noch auf weitere Glutnester abgesucht. Da glücklicherweise aber keine gefunden werden konnten, war der Einsatz für uns schnell beendet. Die Polizei nahm anschließend Ermittlungen zur Brandursache auf. 

 

alarmierte Kräfte:

FF Uesen

FF Baden

FF Achim

stv. Stadtbrandmeister

Polizei


F1 - Alarm Brandmeldeanlage

Einsatz 13/2021 - 14.06.2021

Alarmierung: 07.07 Uhr

Einsatzende: 08.00 Uhr

 

Am Montagmorgen löste die Brandmeldeanlage bei einem Großbetrieb im Ortsteil Uesen aus. Nach kurzer Erkundung konnten wir einen Fehlalarm feststellen. Dementsprechend wurde die Anlage zurückgesetzt und wir rückten wieder ein.

 

eingesetzte Kräfte:

FF Uesen mit LF 10/6


T1 - Unterstützung Rettungsdienst

Einsatz 12/2021 - 12.06.2021

Alarmierung: 23.05 Uhr

Einsatzende: 23.55 Uhr

 

Am späten Samstagabend wurden wir vom Rettungsdienst zur Unterstützung bei einem Patiententransport angefordert.

 

eingesetzte Kräfte:

Rettungsdienst mit RTW und NEF

FF Uesen mit LF 10/6


TTuer - Türöffnung

Einsatz 11/2021 - 10.06.2021

Alarmierung: 19.16 Uhr

Einsatzende: 19.45 Uhr

 

Am Donnerstagabend fiel einer Frau in den Alten Finien die Wohnungstür in Schloss. Ihr Kleinkind befand sich nun allein in der Wohnung und war nicht in der Lage, die Tür von Innen zu öffnen. In Ihrer Not alarmierte die junge Mutter die Feuerwehr.

 

Bereits kurz nach unserem Eintreffen war die Tür wieder offen und das Kind mit seiner Mutter vereint.

 

alarmierte Kräfte:

FF Uesen mit LF 10/6

Polizei


G1 - Ölspur

Einsatz 10/2021 - 18.05.2021

Alarmierung: 18.05 Uhr

Einsatzende: 18.45 Uhr

 

Ein Anwohner der Mühlenfeldstraße hatte eine Ölspur gemeldet. Diese stellte sich jedoch nur als leichte Tropfspur heraus, die nach Absprache mit der Polizei durch das Ausbringen einiger Handvoll Bindemittel abgestreut wurde.

Der ebenfalls alarmierte Bauhof der Stadt Achim konnte die Anfahrt abbrechen und wir wieder zügig einrücken.

 

eingesetzte Kräfte:

FF Uesen mit LF 10/6

Polizei

Bauhof


T1 - Technische Hilfeleistung

Einsatz 09/2021 - 13.05.2021

Alarmierung: 11.22 Uhr

Einsatzende: 12.30 Uhr

 

Während der Fahrt auf der A27 war ein Pferd in seinem PKW-Anhänger gestürzt und konnte sich nicht mehr aus eigener Kraft aufrichten. Die Besitzer nutzten daraufhin die nächstgelegene Autobahnabfahrt, um die BAB auf Höhe der L156 (Uesener Feldstraße) zu verlassen und dem Vierbeiner zu helfen.

 

Da das Tier scheinbar im Anhänger eingeklemmt war, alarmierten die besorgten Pferdehalter die Feuerwehr. Durch die Feuerwehr- und Rettungsleitstelle wurde ebenfalls ein Tierarzt hinzugerufen.

 

Während die Polizei den gefährlich gelegenen Einsatzort absicherte, konnte das Pferd aus dem Anhänger befreit werden. Anschließend wurde es zum nahegelegen Parkplatz eines Baumarktes geleitet, wo es durch den Tierarzt versorgt wurde.

 

eingesetzte Kräfte:

FF Uesen mit LF 10/6 und MTF

Stadtbrandmeister
Polizei

Tierarzt


G1 - Öleinsatz - Einsatz für den Brandmeister vom Dienst

Einsatz 08/2021 - 11.05.2021

 

Am Dienstagmorgen wurden die Kameraden der Ortsfeuerwehr Baden zu einem Öleinsatz in der Margarete-Steiff-Alle alarmiert. Mit alarmiert war der Ortsbrandmeister aus Uesen als Brandmeister vom Dienst.

 

Eine Öllache unter einer Müllpresse breitete sich in richtig eines Gullys aus. Dies wurde mittels Ölbindemittel und Abdeckung des Gullys. Anschließend wurde die Einsatzstelle an die untere Wasserbehörde übergeben.


F2Y - Küchenbrand in Baden

Einsatz 07/2021 - 29.03.2021

Alarmierung: 17.31 Uhr

Einsatzende: 20.15 Uhr

 

Gestern Abend wurden wir zu einem Feuer Y in den Nachbarortsteil Baden alarmiert. Das Y bedeutet in diesem Fall: Menschenleben in Gefahr.

 

Die Küche eines Mehrfamilienhauses stand bei unserem Eintreffen bereits in Vollbrand. Zum Glück konnten alle Bewohner das Gebäude rechtzeitig verlassen. Sie wurden durch den Rettungsdienst betreut.

 

Unsere Aufgabe bestand darin, die Brandausbreitung in die hinteren Wohnungen zu verhindern. Hierzu setzten wir einen Trupp unter Atemschutz ein und bauten eine gesicherte Wasserversorgung vom nahegelegen Überflurhyranten auf. Ein weiterer Atemschutztrupp wurde als Sicherungstrupp von uns bereitgestellt.

 

Einsatzbericht der Ortsfeuerwehr Baden

 

eingesetzte Kräfte:

Ortsfeuerwehr Baden

Ortsfeuerwehr Uesen

Ortsfeuerwehr Achim

Polizei

Rettungsdienst

SEG DRK Ottersberg

Feuerwehrtechnische Zentrale Verden

Gerätewagen Messtechnik


T1 - Technische Hilfeleistung - Baum auf Straße

Einsatz 06/2021 - 13.03.2021

Alarmierung: 20.54 Uhr

Einsatzende: 22.00 Uhr

 

Sturmtief Luis bescherte auch uns einen kleinen Einsatz. Durch Windböen wurde ein Baum zu Fall gebracht und blockierte den Radweg und einen Teil der Brückenstraße. Mehrere Fahrzeuge kollidierten in der Dunkelheit mit dem Hindernis, zum Glück ohne Personenschäden.

Wir wurden durch die Polizei nachgefordert, um die Gefahrenstelle mittels Motorsäge zu beseitigen. Zudem war es erforderlich, noch einen weiteren in Schieflage geratenen Baum zu fällen.

 

eingesetzte Kräfte:

FF Uesen mit LF 10/6 und MTF

Polizei


TTuer - Technische Hilfeleistung - Türöffnung

Einsatz 05/2021 - 12.02.2021

Alarmierung: 11.55 Uhr

Einsatzende: 12.30 Uhr

 

Am Freitagmorgen wurden wir durch den Rettungsdienst zur Öffnung einer versperrten Tür nachgefordert. 

 

eingesetzte Kräfte:

Rettungsdienst
Polizei
FF Uesen mit LF10/6 und MTF


T1 - Technische Hilfeleistung - Sturmschaden

Einsatz 4/2021 - 21.01.2021

Alarmierung: 14.23 Uhr

Einsatzende: 16.00 Uhr

 

Den mitunter starken Windböen gab gestern ein Baum in der Straße Am Hang in Uesen nach. Nur noch vom Gartenzaun gehalten ragte er über die Fahrbahn. 

Die zeitgleich alarmierten Kameraden aus Baden konnten sofort wieder einrücken, aber dafür mussten die Ortsfeuerwehr Achim mit der Drehleiter nachalarmiert werden. Die Besatzung der DL kürzte den Baum nach und nach von oben. Die Reste des Baumes wurden anschließend im Seitenraum abgelegt. 

 

eingesetzte Kräfte:

FF Uesen mit LF 10/6 und MTF

FF Baden mit TLF 16/25

FF Achim mit DLAK 23/12 und MTF


G3 - Gefahrguteinsatz - unbekannte Substanz in Briefen

Einsatz 2+3/2021 - 20.01.2021

Alarmierung: 09.07 Uhr und 10.05 Uhr

Einsatzende: 16.00 Uhr

 

Am Mittwoch wurden im Achimer Stadtgebiet erneut Briefumschläge mit verdächtigem Inhalt gefunden. In Folge war ein Großaufgebot an Einsatzkräften an Einsatzstellen in Bierden und am Polizeikommissariat tätig. Auch unser MTF war für den Gefahrgutzug des Landkreises Verden mit im Einsatz. 

Zum offiziellen Bericht der Polizei geht es hier.


G3 - Gefahrguteinsatz - unbekannter Stoff in einem Briefumschlag

Einsatz 1/2021 - 14.01.2021

Alarmierung: 10.07 Uhr

Einsatzende: 14.15 Uhr

Ein Gefahrguteinsatz hat am Donnerstag zahlreiche Kräfte von Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst über Stunden beschäftigt.

Zuvor wurde ein Briefumschlag mit unbekanntem Inhalt auf dem Polizeirevier in der Obernstraße abgegeben. Zwei Personen waren in Kontakt mit dessen Inhalt gekommen.

 

Es folgt der ausführliche Einsatzbericht der SEG-Presse der Kreisfeuerwehr Verden:

Am 14. Januar gegen 10:11 Uhr wurde die Feuerwehr zu einem Gefahrguteinsatz „G3“ in Achim alarmiert. Im Polizeikommissariat an der Obernstraße meldete sich ein Achimer, dem ein Briefumschlag mit einem undefinierbarem Pulver zugestellt wurde. Weil davon ausgegangen werden musste, dass es sich um einen gefährlichen Stoff handelt, wurde der betroffene Teil der Wache umgehend geräumt. Die Feuerwehr, der Rettungsdienst und das Landeskriminalamt (LKA) wurden alarmiert. Die Feuerwehr und der Rettungsdienst kümmerten sich um die Personen, die mit den unbekannten Stoff in Kontakt bekommen sein könnten. Nach einer Dekontamination noch im Gebäude wurden die Personen vom Rettungsdienst in Rettungswagen genauer untersucht. Spezialkräfte des LKA entnahmen wenig später eine Probe, die in einem mobilen Labor vor Ort untersucht wurde. 

 

Der Gefahrgutzug der Feuerwehr kümmerte sich um die Dekontamination der eingesetzten Kräfte. Die Experten stuften den Stoff als ungefährlich ein. Somit konnte der Einsatz langsam herunter gefahren werden und die ersten Kräfte kehrten an die Standorte zurück. In der Anfangsphase waren über 60 Einsatzkräfte vor Ort. Der Einsatz dauerte zirka drei Stunden und die Obernstraße war in dieser Zeit voll gesperrt.

 

eingesetzte Kräfte:

FF Uesen

FF Achim
FF Baden

FF Bierden
FF Uphusen
Gefahrgutzug des LK Verden
Polizei
LKA Niedersachsen inkl. Messtechnik
Rettungsdienst
Stadtbrandmeister 

Kreisbrandmeister

SEG-Presse der Kreisfeuerwehr