Einsätze 2020

(Berichte aus früheren Jahren findet Ihr im Einsatzarchiv)

ausgelöste Brandmeldeanlage - F1

Einsatz 25/2020 - 28.10.2020

Alarmierung: 17.04 Uhr

Einsatzende: 17.45 Uhr

 

Erneut wurden wir an einem Mittwochnachmittag durch die Brandmeldeanlage eines Automobilzulieferers im Gewerbepark Uesen alarmiert. Auch hier handelte es sich um einen Fehlalarm.

 

alarmierte Kräfte:

FF Uesen mit LF 10/6 und MTF

Polizei


ausgelöste Brandmeldeanlage - F1

Einsatz 24/2020 - 23.09.2020

Alarmierung: 17.09 Uhr

Einsatzende: 18.10 Uhr

 

Am Mittwochnachmittag löste die automatische Brandmeldeanlage in einem Betrieb im Ueser Gewerbepark aus.

Nach eingehender Erkundung stand fest, dass es sich um einen Fehlalarm handelte. Die ebenfalls alarmierten Kameraden der FF Achim brauchten nicht mehr auszurücken.

 

alarmierte Kräfte:

FF Uesen mit LF 10/6, MTF

FF Achim


Feuer in Geschäftsgebäude - F1

Einsatz 23/2020 - 15.09.2020

Alarmierung: 10.34 Uhr

Einsatzende: 11.25 Uhr

 

Am Dienstagvormittag löste in einem Geschäftsgebäude im Ortsteil Baden die Brandmeldeanlage aus. Da die zuständige Ortsfeuerwehr Baden aber bereits bei einem Gefahrguteinsatz in Oyten gebunden war, wurden wir als nächstgelegene Feuerwehr alarmiert.

Vor Ort stand nach eingehender Erkundung bald fest, dass es sich nicht um einen Brand, sondern um einen technischen Defekt handelte. Nach etwa einer Stunde konnten wir den Einsatz beenden.

 

eingesetzte Kräfte:

FF Uesen mit LF 10/6 und MTF

Polizei


Gefahrguteinsatz - G4

Einsatz 22/2020 - 09.09.2020

Alarmierung: 17.30 Uhr

Einsatzende: 18.18 Uhr

 

Am Mittwochnachmittag unterstützten wir den Rettungsdienst und den Gefahrgutzug des Landkreises Verden in Baden. Im Einsatz waren hier sämtliche Ortsfeuerwehren der Stadt Achim und noch weitere Kräfte aus dem Landkreis.


Gefahrgut tritt aus LKW aus - G4

Einsatz 21/2020 – 07.09.2020

Alarmierung: 13.05 Uhr

Einsatzende: 13.50 Uhr

 

Am Montagmittag wurden wir zusammen mit dem Gefahrgutzug des Landkreises Verden in das Gewerbegebiet Margarete-Steiff-Allee in Uesen alarmiert. Laut Einsatzmeldung sollte dort aus einem LKW Gefahrgut austreten. 

 

Vor Ort eingetroffen, stellte sich heraus, dass geringe Mengen an Bitumen auf die Fahrbahn getropft waren. Ein Eingreifen war nicht nötig und alle noch auf Anfahrt befindlichen Kräfte konnten wieder einrücken.

 

alarmierte Kräfte:

FF Uesen mit LF 10/6 und MTF

Gefahrgutzug des LK Verden
SEG-Presse des LK Verden

FF Achim

FF Baden

FF Bierden

FF Embsen

FF Uphusen

Rettungsdienst


ausgelöste Brandmeldeanlage - F1

Einsatz 20/2020 - 07.08.2020

Alarmierung: 18.25 Uhr

Einsatzende: 19.15 Uhr

 

Abendliche Alarmierung zu einem Objekt im Gewerbepark Uesen, vor Ort konnten aber weder Rauch noch Feuer festgestellt werden. Die Anlage wurde wieder zurückgesetzt und die Einsatzstelle an einen Verantwortlichen übergeben.

 

eingesetzte Kräfte:

FF Uesen mit LF 10/6 und MTF

Brandmeister vom Dienst


Fahrzeugbrand - FFZ1

Einsatz 19/2020 - 02.08 2020

Alarmierung: 15.16 Uhr

Einsatzende: 17.05 Uhr

 

Am Sonntagnachmittag wurde die Ortsfeuerwehr Uesen zu einem PKW-Brand in den Akazienweg in Uesen alarmiert.

 

Dort stand ein PKW mit kombinierten Benzin-/Gas-Antrieb in Flammen. Durch das schnelle Eingreifen der LF-Besatzung konnte ein Übergreifen auf ein nahes Wohngebäude verhindert werden. Der PKW war allerdings nicht mehr zu retten.

Die Kräfte nahmen unter Atemschutz ein S-Rohr vor. Später wurde noch eine Mittelschaumpistole eingesetzt, um ein Wiederaufflammen zu verhindern. 

 

eingesetzte Kräfte:

FF Uesen mit LF 10/6 und MTF

Polizei


Einsatz für die SEG-Presse - Gegenstand auf Weser treibend - TWASS2

Einsatz 18/2020 - 01.08.2020

Alarmierung: 10.20 Uhr

Einsatzende: 11.20 Uhr

 

Das MTF aus Uesen war heute für die SEG Presse der Kreisfeuerwehr Verden im Einsatz in Morsum.

Ein großer in der Weser treibender Gegenstand löste am Samstagvormittag einen Großeinsatz für diverse Rettungskräfte des Landkreises Verden aus.

 

Vor Ort stellte sich die Lage zum Glück als nicht dramatisch dar. Auf Höhe Morsum/Hagen-Grinden befand sich ein privater Ponton in der Weser. Dieser stellte keine Gefahr dar und alle Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst, DLRG, Polizei und Wasserschutzpolizei konnten schnell wieder einrücken.


Brand auf Großbaustelle – F2

Einsatz 17/2020 – 30.07.2020

Alarmierung: 03.25 Uhr

Einsatzende: 07.40 Uhr

 

Auf einem Baustellengelände in der Max Naumann-Straße in Uesen stand in der Nacht zu Donnerstag ein Raupenkran in Flammen.

 

Da bei unserem Eintreffen bereits klar war, dass aufgrund der Weitläufigkeit der Baustelle das mitgeführte Wasser und auch das Schlauchmaterial an Bord nicht ausreichen würden, ließ der Einsatzleiter die Ortsfeuerwehren aus Achim und Baden nach alarmieren.

 

Mehrere Trupps unter Atemschutz löschten den Kran ab. Hierbei war besondere Vorsicht geboten, da der etwa 30 Meter lange Gittermast voll ausgefahren und die Festigkeit des Metalls durch die große Hitze bereits angegriffen war. Zeitgleich musste eine gesicherte Wasserversorgung vom Hydranten hergestellt werden. Hierzu waren mehrere hundert Meter Schlauchleitung notwendig. Glutnester im Inneren des Kranes wurden mittels einer Wärmebildkamera lokalisiert und dann abgelöscht. Ein Totalschaden am Baugerät ließ sich jedoch nicht mehr vermeiden. 

 

Noch während der Löscharbeiten leitete die Polizei Ermittlungen zur Brandursache ein.

 

Eine Fotostrecke findet Ihr auf NonstopNews

 

alarmierte Kräfte:

FF Uesen mit LF und MTF

FF Achim mit HLF 20, TLF 16/25, ELW 1, DLAK 23/12, RW

FF Baden mit LF 8/6, TLF 16/25, MTF

Stadtbrandmeister

Polizei

Untere Wasserbehörde

DRK SEG

SGW der Kreisfeuerwehr


Gekentertes Segelboot auf der Weser - TWR2

Einsatz 16/2020 - 26.07.2020

Alarmierung: 18.16 Uhr

Einsatzende: 19.15 Uhr

 

Während eines plötzlichen Regenschauers mit starken Windböen war am Sonntagabend ein Segelboot auf der Weser auf die Seite gekippt und auf Land aufgelaufen. Die Besatzung des Bootes war auch nach einigen Minuten nicht zu sehen.

Zufällig befanden sich der Ortsbrandmeister der Ortsfeuerwehr Uesen und weitere Kameraden zeitgleich auf einem Motorboot auf der Weser. Nach der Alarmierung kontaktieren sie unverzüglich die Einsatzleitstelle in Verden und fuhren das verunglückte Segelboot direkt an.

Bei unserem Eintreffen bestand bereits Kontakt zu den Vermissten. Sie hatten sich in der Kajüte befunden und waren glücklicherweise wohlauf. Weitere auf der Anfahrt befindliche Kräfte konnten die Alarmfahrt abbrechen.

Das Segelboot wurde freigeschleppt und das Boot konnte anschließend aus eigener Kraft in den Hafen fahren. Dort angelangt sprach die Besatzung noch mit der Polizei, konnte aber bald die Fahrt fortsetzen.

Nach dem Einrücken wurden die Fahrzeuge und Geräte wieder desinfiziert. Dann konnten alle Kameraden den Heimweg antreten.

 

alarmierte Kräfte:

FF Uesen

Stadtbrandmeister

FF Achim

Feuerwehrtechnische Zentrale mit Boot

THW

DRK

DLRG

Polizei

Wasserschutzpolizei


Rauchentwicklung im Supermarkt - F2

Einsatz 15/2020 - 21.07.2020

Alarmierung: 14.20 Uhr

Einsatzende: 15.15 Uhr

 

Bei einem Supermarkt im Ortsteil Baden kam es am Dienstagnachmittag zu einer Rauchentwicklung im Bereich der Fleischerei. Auf Grund der Größe des Objektes wurden außer der hier zuständigen Ortsfeuerwehr Baden auch die Wehren aus Achim und Uesen alarmiert.

 

Vor Ort stellte sich die Lage weniger dramatisch dar. Es handelte sich um einen Schmorbrand in einem elektrischen Gerät. Dieses wurde stromlos geschaltet und durch einen Angriffstrupp unter Atemschutz mit einer Wärmebildkamera kontrolliert. So konnten wir schnell wieder einrücken.

 

Im Feuerwehrhaus erfolgte noch die gründliche Desinfektion aller Flächen und Geräte in unseren Fahrzeugen, wie sie derzeit aufgrund der Corona-Pandemie vorgeschrieben ist.

 

eingesetzte Kräfte:

Ortsfeuerwehr Baden

Ortsfeuerwehr Uesen

Ortsfeuerwehr Achim

stv. Stadtbrandmeister

Polizei

DRK SEG Ottersberg


Wasser im Keller - T1

Einsatz 14/2020 - 04.06.2020

Alarmierung: 16.56 Uhr

Einsatzende: 18.15 Uhr

 

Ein starker Regenschauer sorgte am Freitagnachmittag in der Straße Am Wischkamp für einen Wassereinbruch im Kellergeschoss. Mittels Wassersauger konnte den Bewohnern schnell geholfen werden. 

 

eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6 und MTF


Türöffnung - T1

Einsatz 13/2020 - 09.05.2020

Alarmierung: 18.00 Uhr

Einsatzende: 18.20 Uhr

 

Der Bewohner einer Wohnung an der Verdener Straße hatte sich am Samstagnachmittag versehentlich ausgeschlossen.

Ein Kamerad der herbeigerufenen Feuerwehr Uesen stieg mittels Steckleiter über den Balkon. Da die Balkontür offen war, konnte er dann einfach zur Wohnungstür gelangen und diese von Innen öffnen.

 

eingesetztes Fahrzeug: LF 10/6 mit drei Kameraden


Bootsbergung im Ueser Hafen - T1

Einsatz 12/2020 - 09.04.2020

Alarmierung: 12.00 Uhr

Einsatzende: 16.00 Uhr

 

Ein Jogger alarmierte am Donnerstagmittag die Feuerwehr, nachdem er ein gekentertes Boot im Ueser Bootshafen entdeckt hatte. 

Mit Hilfe des hinzugerufenen THW Achim wurde das Boot angehoben und an Land geschleppt. Ursache für den Wassereinbruch war wahrscheinlich ein technischer Defekt.

 

eingesetzte Kräfte:

FF Uesen mit LF 10/6 und MTF

THW Achim

Wasserschutzpolizei

untere Wasserbehörde

Wasser- und Schiffahrtsamt


ausgelöste Brandmeldeanlage - B2

Einsatz 11/2020 - 26.02.2020

Alarmierung: 08.52 Uhr

Einsatzende: 09.05 Uhr

 

Am Mittwochmorgen wurden wir gemeinsam mit den Ortsfeuerwehren Baden und Achim zu einem Seniorenwohnheim im Ortsteil Baden gerufen, wo eine automatische Brandmeldeanlage Alarm geschlagen hatte.

Bereits nach kurzer Zeit stand fest, dass es sich um einen Fehlalarm handelte. Daher fuhren nur die Badener Kameraden den Einsatzort zur Kontrolle an und die übrigen Kräfte konnten zügig an Ihre Arbeitsplätze zurückkehren.

 

eingesetzte Kräfte:

FF Baden
FF Uesen
FF Achim


abgeknickte Baumkrone - T1

Einsatz: 10/2020 - 25.02.2020

Alarmierung: 17.59 Uhr

Einsatzende: 19.20 Uhr

 

Sabine, Uta, Victoria und Yulia sorgten am Dienstagabend für einen Einsatz in der Rilkestraße, denn in Folge der stürmischen Tiefdruckgebiete der letzten Wochen gab dort eine Akazie klein bei.

Die Krone des gut zehn Meter hohen Baumes war abgeknickt und drohte herabzustürzen, aufgrund der Höhe kamen wir jedoch mit unseren Mitteln nicht an die schadhafte Stelle heran. Wir sperrten den Straßenbereich ab, damit die Drehleiter der Ortsfeuerwehr Achim in Stellung gebracht werden konnte. Da nur Teile der Akazie eine Gefahr darstellten, wurden auch nur die betroffenen Äste entfernt.

 

eingesetzte Kräfte:

FF Uesen mit LF 10/6 und MTF

FF Achim mit DLK 23/12


Unklare Rauchentwicklung - F1

Einsatz 09/2020 - 18.02.2020

Alarmierung: 07.57 Uhr

Einsatzende: 08.55 Uhr

 

Mitarbeiter eines Unternehmens im Gewerbepark Uesen nahmen am Dienstagmorgen eine Rauchentwicklung in der Nachbarschaft wahr. Quelle des Rauchs war ein brennender Müllcontainer, der direkt am Gebäude stand. Sofort riefen sie die Feuerwehr. 

 

Bei unserem Eintreffen hatten erste Löschmaßnahmen der Belegschaft mit Pulverlöschern und einem Gartenschlauch bereits Wirkung gezeigt.

Wir haben den Container vom Gebäude weggezogen und entlehrt, um die noch vorhandenen Glutnester zunächst mit einem S-Rohr abzulöschen. Um ein späteres Wiederaufflammen zu verhindern, wurde noch eine Mittelschaumpistole vorgenommen. 

 

eingesetzte Kräfte:

FF Uesen mit LF 10/6 und MTF

Polizei


Sturmschäden - T1

Einsätze 05 bis 08/2020 - 09. und 10. Februar 2020

Alarmierung: 16.20 Uhr, 18.55 Uhr und 00.55 Uhr

 

Am Sonntagnachmittag und -abend bescherte uns Orkantief Sabine drei Einsätze. Zunächst galt es zwei auf Fahrbahnen gestürzte Bäume zu beseitigen und einen umgefallenen Bauzaun aus dem Verkehrsraum zu entfernen.

In der Nacht zu Montag führte uns und die Ortsfeuerwehr Achim ein weiterer Notruf an die Marsch, wo ein 15m großer Baum auf das Dach eines Wohnhauses gestürzt war. Da hier jedoch keine unmittelbare Gefahr bestand wurden wir hier nicht tätig.


Rauchentwicklung im Keller - F2

Einsatz 04/2020 - 30.01.2020

Alarmierung: 13.56 Uhr

Einsatzende: 15.30 Uhr

 

Anwohner der Straße "Am Eichenhof" in Uesen bemerkten am frühen Donnerstagnachmittag Rauch im Keller. Vorbildlich schlossen sie die Fenster und Türen, riefen sie über Notruf die Feuerwehr und verließen das Gebäude.

 

Die alarmierten Feuerwehren Uesen und Achim gingen unter Atemschutz in das Gebäude vor. Ein Schadenfeuer wurde dabei zum Glück nicht entdeckt. Grund für die Verqualmung war ein Defekt an der Heizungsanlage. Um sicherzustellen, dass sich keine schädlichen Stoffe in der Raumluft befanden, wurde der Gerätewagen Messtechnik vom Gefahrgutzug des Landkreises Verden hinzugezogen. Dieser konnte jedoch Entwarnung geben.

 

eingesetzte Kräfte:

FF Uesen mit LF10/6 und MTF

FF Achim mit HLF 20, ELW 1, TLF 16/25, DLK 23/12

GW-Mess 

Polizei


Rauchentwicklung in Küche - F1

Einsatz 03/2020 - 09.01.2020

Alarmierung: 09.50 Uhr

Einsatzende: 10.40 Uhr

 

Zusammen mit dem GW-Mess wurden wir am Donnerstagvormittag in den Mackensenweg gerufen, wo Bewohnern eines Einfamilienhauses ein stechender Geruch in der Küche aufgefallen war. 

Die Erkundung ergab, dass auf dem Herd ein kleines Stück Kunststoff geschmolzen war. Gefahrstoffmessungen ergaben jedoch keine bedenklichen Werte. 

 

eingesetzte Kräfte:

FF Uesen mit LF 10/6 und MTF

Gerätewagen Messtechnik des Gefahrgutzuges


Einsatz für die SEG-Presse

Einsatz 02/2020 - 05.01.2020

Alarmierung: 15.40 Uhr

Einsatzende: 18.15 Uhr

 

Bei diesem Brand in Achim waren zwei Kameraden aus Oyten und zwei Kameradinnen aus Uesen für die SEG-Presse der Kreisfeuerwehr Verden vor Ort.

Den Bericht findet Ihr hier.


ausgelöste Brandmeldeanlage - F1

Einsatz 01/2020 - 02.01.2020

Alarmierung: 05.42 Uhr

Einsatzende: 06.10 Uhr

 

Zum ersten Einsatz des neuen Jahres ging es heute Morgen zu einer Brandmeldeanlage. 

In einer Ueser Firma wurde nach einigen Tagen Kälte die Heizung wieder eingeschaltet und die daraufhin gebildete Kondensation löste die Anlage aus. Da die Ursache schnell gefunden war, konnte wir auch schnell wieder nach Hause, bzw. zur Arbeit.

 

eingesetzte Fahrzeuge: LF 10/6, MTF