Einsatzberichte 2023

(Berichte aus früheren Jahren findet Ihr im Einsatzarchiv)


F2 - ausgelöste Brandmeldeanalage 

Einsatz 4/2023 - 26.01.2023

Alarmierung: 10.57 Uhr

Einsatzende: 11.45 Uhr

 

Am Donnerstagvormittag schlug die automatische Brandmeldeanlage einer Seniorenresidenz im Ortsteil Baden Alarm. Umgehend wurden durch die Feuerwehr- und Rettungsleitstelle - gemäß Alarm- und Ausrückeordung für dieses Objekt - die Ortsfeuerwehren Baden, Uesen und Achim alarmiert. 

 

Noch während wir auf dem Weg von unseren Arbeitsplätzen zu den Feuerwehrhäusern waren, hielt die Leistelle Rücksprache mit der Verantwortlichen Person vor Ort. Von dieser wurde gemeldet, dass wahrscheinlich Wasserdampf der Auslöser gewesen sei.

 

Während die Kameraden aus Achim den Befehl zum Einsatzabbruch bekamen, zogen wir und die Badener durch. Das Objekt wurde zur Sicherheit kontrolliert und der Fehlalarm bestätigte sich zum Glück.


F2 - ausgelöster Heimrauchmelder

Einsatz 3/2023 - 12.01.2023

Alarmierung: 11.18 Uhr

Einsatzende: 12.05 Uhr

 

Am Donnerstagvormittag wurden wir gemeinsam mit den Ortsfeuerwehren Baden und Achim in den Ortsteil Baden beordert. Dort hatten Anwohner einen piependen Heimrauchmelder und starken Brandgeruch gemeldet.

 

Da der Bewohner nicht zu Hause war, öffneten die Kameraden aus Baden die Wohnungstür gewaltsam. Ursache des Ereignisses war vergessenes Essen auf dem Herd, glücklicherweise ohne größeren Schaden. Die Wohnung wurde mit Überdruck belüftet und anschließend an den Eigentümer übergeben. Wir brauchten nicht mehr tätig zu werden und konnten zügig wieder einrücken.


TZUG1 – Technische Hilfeleistung

Einsatz 2/2023 – 10.01.2023

Alarmierung: 07.40 Uhr

Einsatzende: 08.30 Uhr

 

Am Dienstagmorgen wurden wir mit weiteren Kräften zu einer Technischen Hilfeleistung im Bereich der Bahngleise alarmiert.

Aus Pietätsgründen verzichten wir auf einen Einsatzbericht.


F1 - Feuer an Hauswand

Einsatz 1/2023 - 01.01.2023

Alarmierung: 21.39 Uhr

Einsatzende: 22.35 Uhr

 

Nachdem wir in der Silvesternacht keine Einsätze zu verzeichnen hatten, ließ der erste Einsatz des Jahres 2023 nicht lange auf sich warten. Bereits am Neujahrsabend ging es für uns in die Straße „An der Marsch“.

 

Dort waren Müllbehälter direkt an der Hauswand unter einem Dachüberstand in Brand geraten. Aufmerksame Nachbarn bemerkten dies und alarmierten die Feuerwehr. Die Bewohner unternahmen währenddessen erste Löschversuche mit Wassereimern und Handfeuerlöschern.

Wir löschten die Reste der Kunststoffbehälter und ihres Inhaltes ab und kontrollierten die Hauswand und Dachüberstand mit Hilfe der Wärmebildkamera auf Glutnester.

 

Die Mülltonnen waren nicht mehr zu retten. Auch der Putz an der Hauswand wurde beschädigt und ein darüber liegendes Fenster in Mitleidenschaft gezogen. Ohne das tatkräftige Einschreiten der Bewohner wären die Flammen höchst wahrscheinlich auf das Gebäude übergesprungen und hätten sehr viel mehr Schaden angerichtet. 

 

Im Einsatz:

FF Uesen mit LF 10/6 und MTF

Polizei